Blog

22.09.2020
Die Breuss-Massage
Eine“Verjüngungskur“ für die Bandscheiben

Die Massage nach Rudolph Breuss (Heilpraktiker aus Österreich geb.1899), ist eine feinfühlige, stark energetische Rückenmassage die imstande ist durch Lockerung und sanfte Streckung der Wirbelsäule und des Kreuzbeins seelische, energetische und körperliche Blockaden zu lösen.

Rudolph Breuss war davon überzeugt, dass es keine degenerierten, sondern lediglich unterversorgte Bandscheiben gibt. Durch die spezielle Massage und das in großer Menge einmassierte Johanniskrautöl sollen das Gewebe und die Bandscheiben wieder elastisch und geschmeidig werden.

Bei der Behandlung liegt der Patient entspannt auf dem Bauch. Mit einer bestimmten Grifffolge wird entlang der Wirbelsäule und am Kreuzbein massiert. Die Bandscheiben können durch die Aufnahme des Johanniskrautöls regenerieren, sie werden weicher und elastischer. Zum Abschluss wird der Rücken mit einem Seidenpapier abgedeckt und mit bestimmten Griffen eine sogenannte Energetisierung und tiefe angenehme Überwärmung der Rückenregion vorgenommen.

Tipp: Mit der Breuss-Massage können auch Ängste und tiefe Blockaden im seelischen Bereich gelöst werden.

Wichtig: Von einer Breuss-Massage wird abgeraten, wenn akute Entzündungen, offene Hautstellen oder ernsthafte Erkrankungen der Wirbelsäule bestehen!!

 

Beitrag teilen