Blog

22.09.2015
Verkehrsstrafen nach dem Urlaub?

Der Sommerurlaub ist vorbei und wer mit dem Auto unterwegs war kann unter Umständen Post aus dem Feriendomizil erhalten - mit einen Bußgeldbescheid. Was tun? Geschwindigkeitsübertretungen und falsches Parken führt oft zu einer Strafverfolgung und durch die Möglichkeit der Abfrage der Zulassungsbesitzer auch von ausländischen Behörden gilt es einige Dinge unbedingt zu beachten vor allem wenn es sich dabei um Länder wie Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, Kroatien und Slovenien handelt. Strafen können und werden zwangsweise eingetrieben und/oder es kann bei der Einreise zu Problemen führen, die bis zur Beschlagnahme des Fahrzeuges führen können. Wer sich nicht sicher ist kann sich bei den Autofahrerclubs informieren und erhält über die dortige Rechtsberatung auch eine verbindliche Auskunft. Hilfreich kann es auch sein sich die entsprechenden Kontaktdaten bereits vor Reiseantritt zu speichern um im Notfall auch im Ausland reagieren zu können. Rechtsberatungen zu finden bei ÖAMTC, ARBÖ oder ADAC bzw. Ihrem persönlichen Rechtsbeistand. Informieren Sie sich auf jeden Fall bereits vor Reiseantritt über die im Zielland herrschenden Verkehrsvorschriften, denn die Strafen variieren und sind teilweise erheblich teurer als gewohnt ;)  

Beitrag teilen